Simone Ueberwasser



Lettland 24/28—28/04/2007

In Lettland haben wir wohl das Beeindruckendste auf der ganzen Reise erlebt: eine Hochzeit. Zwar waren wir nicht eingeladen, die Feierlichkeiten fanden aber bei uns im Hotel statt. Bis Mitternacht bedeutete das vor allem Lärmbelästigung, doch dann konnten wir vom Fenster aus einer wunderbaren Zeremonie folgen, die nur von einer Handorgel akustisch untermalt war. Dazu mussten Braubpaar und Trauzeugen zeigen, dass sie ein Feuer entfachen können, es wurde Brot und Salz verteilt und getreut usw. Viel später dachten wir wieder an diese Zeremonie, als wir in Indien zu einer Hochzeit eingeladen waren, denn die einzelnen symbolischen Handlungen waren dort sehr ähnlich. Sind das Überbleibsel einer gemeinsamen indogermanischen Kultur oder sind hier gleiche Ideen an verschiedenen Orten entstanden? Ich weiss es nicht, aber beeindruckend war es allemal.
unser Zimmer im Dachstock des Schlosses unser Zimmer im Dachstock des Schlosses
1
unser Zimmer im Dachstock des Schlosses
Blick aus dem Hotel Blick aus dem Hotel
2
Blick aus dem Hotel
Blick aufs Hotel Blick aufs Hotel
3
Blick aufs Hotel
im Hotel im Hotel
4
im Hotel
alte Stadtmauer alte Stadtmauer
5
alte Stadtmauer
vorchristliche Hochzeitszeremonie um MItternacht vorchristliche Hochzeitszeremonie um MItternacht
6
vorchristliche Hochzeitszeremonie um MItternacht